KontaktKontakt
deutschenglischfranzösischchinesischjapanisch
2-Komponenten-Spritzgussmaschine

Abb. 1: 2-Komponenten-Spritzgussmaschine

Handlingssystem mit Entnahmegreifer und Transportband

Abb. 2: Handlingssystem mit Entnahmegreifer und Transportband

Auf Transportband abgelegte Stecker

Abb. 3: Auf Transportband abgelegte Stecker

STOCKO setzt auf 2-Komponenten-Spritzguss

Die 2K-Spritzgusstechnik erweitert das Einsatzspektrum von Steckverbindern und öffnet den Weg zu neuen, innovativen Lösungen.

STOCKO ist permanent bestrebt, seinen Kunden ein Höchstmaß an anwenderfreundlichen Lösungen zur Seite zu stellen. Deshalb ist es erforderlich, dass wir unsere Steckverbinder immer wieder an die vielfältigen Einsatzgebiete und Anforderungen anpassen. Wir erreichen das unter anderem durch Neuentwicklungen bei Produkten und laufende Verbesserungen bei den Fertigungstechnologien.

Eine der Anforderungen, die in den Fokus gerückt ist, ist diejenige nach abgedichteten Steckverbindern. Dabei spielt der Schutz von Gerätegehäusen gegen das Eindringen von Feuchtigkeit über die Stromversorgung ebenso eine Rolle wie die Abdichtung gegenüber Isolierschaum, wie beispielsweise in Kühlgeräten.

Hier bietet sich eine Lösung an, bei der verschiedene Abdichtungsprobleme durch ein spezielles Steckergehäuse beseitigt werden, das aus zwei Kunststoffmaterialien gefertigt ist. Deshalb hat STOCKO den so genannten 2-Komponentenspritzguss in sein Fertigungsprogramm aufgenommen. Durch die Kombination einer Hart- und einer Weichkomponente können die elektrischen und mechanischen Anforderungen an einen Steckverbinder sowie die Anforderungen an unterschiedliche Dichtfunktionen optimal erfüllt werden, wie z. B. die Abdichtung der Montageöffnung eines Gehäuses oder die Abdichtung der Leitereinführung.

Durch Einsatz der 2K-Spritzgusstechnik für Steckverbinder kann STOCKO komplexe Bauteile anbieten, in denen unterschiedliche Funktionen integriert sein können. In Kombination mit der innovativen und hochwertigen STOCKO-Steckverbindertechnologie eröffnen sich damit neue Möglichkeiten zur Rationalisierung als auch neue technologische Lösungen im Steckverbinderbereich.

Die 2K-Spritzmaschine (Abb. 1), das 2-K-Werkzeug (Abb. 4) und ein Handlingsystem (Abb. 2 und 3) bilden eine Fertigungszelle. Die gefertigten Steckergehäuse werden zur Sicherstellung einer hohen Qualität mit einem Entnahmegreifer aus dem Werkzeug entnommen und auf einem Transportband abgelegt.


2-Komponenten Spritzgusswerkzeug

Abb. 4a: 2-Komponenten Spritzgusswerkzeug

2-Komponenten Spritzgusswerkzeug

Abb. 4b: 2-Komponenten Spritzgusswerkzeug

Beispiel für den Einsatz der 2K-Spritzgusstechnik

Abb. 5: Beispiel für den Einsatz der 2K-Spritzgusstechnik: Steckerfunktion (weiß) und Dichtungsfunktion (schwarz) werden in einem einzigen Gehäuse integriert.

▲ top    |    © 2018 by STOCKO CONTACT