KontaktKontakt
deutschenglischfranzösischchinesischjapanisch

Systembeschreibung

Federgehäuse

  • Direkt- und Indirektstecker mit Schneidklemmanschluss entsprechend der Weißgeräte-Spezifikation RAST 2.5
  • Hohe Anzahl unverwechselbarer Stecker durch Codierstiftschneiden
  • Als Direktstecker erfolgen Codierung und Verrastung auf der Platine

Stiftwannen

  • Ausführung in vertikaler oder horizontaler Steckrichtung zur Leiterplatte

Freigaben

CURUSVDERoHS conform

Technische Daten

Mechanisch
Raster 5 mm
Polzahl 2 - 10
Anschlussart Schneidklemmtechnik
Leiterquerschnitt 0,35 - 0,75 mm²
Isolations Ø max. 2,4 mm
Isolationshärte Shore A 90° ± 5
Leiteraufbau Litze
Temperaturbereich -40°C ... +120°C
Leiterplattendicke 1,55 ± 0,19 mm
 
Elektrisch
Bemessungsstrom Direktstecker: 6 A
Indirektstecker: 10 A / 2 - 4 pol.
Bemessungsspannung 250 V
Durchschlagfestigkeit
Gehäusematerial
2,8 kV
Isolationswiderstand > 109 Ω
Durchgangswiderstand < 10 m Ω
Luft- und Kriechstrecken > 3,2 mm
Kriechstromfestigkeit CTI ≥ 400
Freigaben DIN EN 61984 (IEC 61984)
UL / ULC E96569
 
Werkstoffe
Kontakt Feder: CuSn, Cu-Legierung
Stift: CuZn
Kontaktoberfläche Feder: Sn
Stift: Ni Sn
Isolierkörper PA, glühdrahtbeständig, GWT 750°C nach IEC 60335-1
Gehäusefarbe natur
Codierung nach RAST 2,5
 
Derating-Kurve
Derating-Kurve

Federgehäuse

Stiftwannen

Werknormen

Werknorm WN_30.92_KF

Werknorm

WN_30.92_KF

deutsch / englisch

Dateigröße: 0,3 MB
Erstellt: 05/2017
download

Verarbeitungstechnik

▲ top    |    © 2018 by STOCKO CONTACT